Aktuelle Seite › Startseite


Bürgerturm am Inselsbergblick

Krahnberg von Gotha


  

 

 

 


 

 

 

Was, wann,

wo ?


Werben Sie für Ihre

 

Firma für ein kleines
 

Entgelt

 

         + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

 

 

Liebe Besucher und Freunde des Bürgerturms,

 

seit der Eröffnung des Bürgerturmes am 13. Juni 2009 sind nun einige Jahre vergangen. Sehr viele Besucher nutzten schon den herrlichen Blick auf unsere Heimatstadt Gotha, den Thüringer Wald und das umliegende Thüringer Land. Allen wollen wir danken, die es in unserer Spendenbox haben klingen lassen. Eine Besucherin bringt ihre Spende in einem Vierzeiler auf den Punkt:

 

Eintritt verlangt ihr nicht   
für die wunderbar gewährte Sicht,

aber da oben war es Klasse
drum geb ich gern was in die Kasse.

(Dagmar ...)

  

Besuchen Sie unseren Bürgerturm mit Ihren Freunden und Bekannten. Jede Jahreszeit hat ihren Reiz, ob der bunte herbstliche Laubwald, die schneebedeckte Landschaft oder im Frühjahr die wieder ergrünten Bäume und Wiesen.

Übrigens können Sie seit dem 1. April 2010 auch ein original getreues Modell vom Bürgerturm im Maßstab 1 : 25 im mini-a-thür Park in Ruhla bewundern.

 


 

Am 25. Mai 1998 gründeten dreizehn Gothaer Bürger den „Bürgerturmverein Gotha e. V." Es galt, eine Vision zu planen und umzusetzen. Ein Aussichtsturm sollte wieder, wie einst der Arnolditurm, den Blick auf Gotha und das Thüringer Land ermöglichen.

Da alle Bürger von Gotha in das gemeinnützige Vorhaben einbezogen werden sollten, war auch sogleich die Bezeichnung des Turmes, als Bürgerturm, geboren.

Elf Jahre nach Vereinsgründung konnte am 13. Juni 2009 der Bürgerturm am Inselsbergblick eingeweiht werden.

Tausende Besucher aus nah und fern sahen bereits vom Turm den Thüringer Wald mit dem markanten Inselsberg, die Drei Gleichen, durch die sich die Autobahn A4 schlängelt, die Residenzstadt Gotha mit Schloss Friedenstein und dem Seeberg im Hintergrund, den Ettersberg mit dem Glockenturm, die Fahnersche Höhe und im Norden den neunzig Kilometer entfernt liegenden Brocken im Harz.

Wir versuchen, gemeinsam mit der Stadt Gotha das Wirken der Familie Arnoldi zu würdigen und den Inhalt der Arnoldischen Familienstiftung wieder mit Leben zu erwecken. Die Stadt Gotha war 1872 die Verpflichtung eingegangen, den  Arnolditurm und einen Teil des Berggartens zu pflegen.

 

Öffnungszeiten:

 

Der Bürgerturm am Inselsbergblick ist für alle Besucher rund um die Uhr geöffnet. In der Nacht ist der Turm nicht beleuchtet.

Das Besteigen des Turmes geschieht auf eigene Gefahr. Bei Gewitter, Sturm, Glatteis und ähnlichen Witterungsbedingungen ist der Aufenthalt auf und am Turm verboten.

Eintrittsbebühr:

 

Es wird keine Eintrittsgebühr erhoben.

Für die jährlichen Kosten und den Erhalt des Bürgerturmes wird jedoch um eine kleine Spende Vorort in unsere blaue Spendenbox gebeten. Ein Unkostenbeitrag als Spende von 50 Cent pro Person ist wünschenswert.

Ihre Spende statt Eintritt.

 

mach.art Werbeagentur (Thüringen)